Über mich

Portrait Maik EhrlichWie viele andere Pressefotografen habe auch ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Ich bin Jahrgang 1977 und habe das Abitur in Erfurt abgelegt, 2002 mein Studium in Weimar an der Bauhaus-Universität als Diplom-Kulturwissenschaftler (Medien) abgeschlossen und nahtlos ein zweijähriges Redakteurs-Volontariat bei der "Ostsee-Zeitung" in Rostock angetreten.

Seit 2005 bin ich als Journalist und Pressefotograf freiberuflich tätig. Für knapp zwei Jahre recherchierte, schrieb und fotografierte ich entlang der schönen Ostsee-Küste in Mecklenburg-Vorpommern, ehe ich Ende 2006 dem Ruf von „Freies Wort“ folgte und Pressefotograf für „Freies Wort“ in der Lokalredaktion Hildburghausen wurde. Eine Rückkehr nach Thüringen in eine mir unbekannte Region.

Über das Texten kam ich zur Pressefotografie. Während eines Praktikums bei „Thüringer Allgemeine“ in Erfurt vor mehr als zehn Jahren wuchs das Bedürfnis, mich fotografierend einzubringen. Ich fragte mich, warum solle ich bloß die Texte schreiben, ich könne ja auch mal auf den Auslöser drücken. Einen guten Lehrmeister fand ich in meinem älteren Bruder Ralf Ehrlich, Fotograf bei „Thüringer Allgemeine“.

Schnell erkannte ich, dass gute Pressefotografie viel mehr ist als nur das bloße Draufdrücken.